SULGAN N
0002x0300_white.gif (81 Byte)

Analhygiene

Empfehlenswert ist eine sorgfältige Feuchtreinigung nach jedem Stuhlgang, z.B. mit Medizinaltüchlein. Dabei sollte man tastend und tupfend vorgehen und nicht scheuern. Zur Nachtrocknung ein sauberes Handtuch verwenden oder ein hochwertiges, saugfähiges Toilettenpapier.

Ernährung

Auf abwechslungsreiche und ballaststoffreiche Ernährung achten und auf scharfe Gewürze und übermässigen Alkoholkonsum verzichten. Das hält die Stuhlkonsistenz konstant bzw. vermeidet Durchfall oder Verstopfung. Eine normale Stuhlkonsistenz verhindert das Scheuern der inneren Analhaut oder die Ätzung der Hautregion um den Anus.

Bewegung

Zur Vorbeugung gehört auch ein gesundes Mass an täglicher körperlicher Bewegung. Empfehlenswert sind leichte Sportarten, Wandern, Walking, Gymnastik oder Schwimmen. Wer von Berufs wegen eine sitzende Tätigkeit ausübt, sollte zwischendurch immer wieder aufstehen, herumgehen oder abwechslungsweise am Sitzpult und am Stehpult arbeiten.